Mitgliederversammlung des Vereins Freunde der Kirchenmusik in Borby e.V.
Mitte März 2017 trafen sich 18 der zur Zeit 40 Mitglieder des Vereins zur jährlichen Jahreshauptversammlung. Der Verein wurde vor 2 1/2 Jahren mit dem Ziel gegründet, die vielfältigen musikalischen Aktivitäten in unserer Gemeinde zu fördern und damit auch den Etat der Gemeinde zu entlasten.
Der Bericht des Vorstands gibt einen guten Einblick darüber, wie diese Förderung aussieht:
So wurden die Honorare der Solisten, die bei der Krönungsmesse von Mozart im September auftraten, von dem Verein übernommen.
Die gemeinsame Fahrt der „Bogos“ und der „Soul*Teens“ zum Gospelkirchentag nach Braunschweig wurde mit einem kräftigen Fahrtkostenzuschuss gefördert.
Der Verein organisierte drei Gesangsworkshops mit der Musikpädagogin Claudia Schill. Hier wurden drei Jugendliche mit der Hälfte des Teilnehmerbeitrags entlastet.
Weiter haben Vereinsmitglieder die Sommerkonzerte betreut, Gäste, Sänger und Musiker empfangen, beim Aufbau und Kassieren geholfen.
Bei den Vorstandswahlen gab es Veränderungen: Der bisherige 1. Vorsitzende Peter Höninger kandidierte aus privaten Gründen nicht mehr. Zur neuen 1. wurde die bisherige 2. Vorsitzende Elke Haake-Wiese gewählt; den 2. Vorsitzenden stellt Wolfram Müller.
An die Stelle der bisherigen Schriftführerin Annette Philipps trat Vanessa Richter.
Als Kassenwartin wurde Mette Prüß ebenso im Amt bestätigt wie die Kassenprüfer Gisela Heering und Dr. Jörg Kurze. In den Beirat wurde Heidi Knigge für die nicht erneut kandidierende Svenja Sticklus gewählt, Thore Schlizio wurde im Amt bestätigt.
Kirchenmusiker Heiko Henrich bedankte sich bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für ihre Aufbauarbeit. Wolfram Müller als neuer Zweiter Vorsitzender freut sich darauf, noch mehr Konzerte in unsere Kirche zu holen und hat schon entsprechende Anfragen. Im Plenum wurden Ideen gesammelt, wie der Verein für seine Arbeit weiter werben kann.
Ich wünsche dem Verein und dem neuen Vorstand viel Erfolg in der Vereinsarbeit und viele neue musikbegeisterte Mitglieder, die den Verein bei seiner Arbeit unterstützen – unser jährlicher Mindestbeitrag ist erschwinglich, er liegt bei nur zwölf Euro. Peter Höninger

Soulteens jetzt mittwochs
Bisher probten die Soulteens dienstags, jetzt sind die Proben mittwochs ab 18 Uhr, außer in den Fe­rien. Anschlie­ßend probt um 19.30 Uhr der BoGo, unser Gos­pelchor. Wer von den Jugendlichen dort mitsingen möchte, der kann gleich dableiben.
Für den Chor ist ein Auftritt im „Spie­ker“ geplant. Deswegen ist jetzt eine prima Gelegenheit, bei den Soul­teens einzusteigen – von 13 bis 23! Gesungen werden Gospel und soullastige Musik, auch Balladen, auch solistisch. Kommt also einfach vorbei. Bei Fragen könnt ihr euch an Hei­ko Henrich wenden per E-Mail (heiko.henrich@gmail.com), Telefon oder WhatsApp (01522 8776573).

Stegreifchor – Einladung zum Experiment
Kirchenmusiker Heiko Henrich hat eine Aus­bildung zum Stegreif-Chorleiter gemacht, jetzt möchte er seine neuen Erfahrungen anwenden und umsetzen: „Stegreifsingen heißt Singen ohne Noten, oft auch improvisiertes Singen ohne Vorga­ben, aus dem Mo­ment heraus, wie einem der Schnabel gewachsen ist. Manchmal werden aber auch einfache Me­lo­dien oder Rhythmen vorgegeben, vorgesungen, an die man sich halten kann, die man nachsingen kann, ohne nachzudenken oder gar Noten zu lesen.
Der Stegreifchor singt erst einmal für sich und ohne den Leistungsdruck einer Auf­führung. Improvisation hat mich schon immer fasziniert, und diese mit dem Chor­singen zu verbinden, scheint mir eine unendliche Fül­le neuer Möglichkeiten für die Musik in un­seren Kirchen zu bieten. Um dem nachzugehen, soll es nun in unserer Gemeinde einen Stegreifchor geben. Eingeladen sind alle, die einfach Lust zum Singen und Experimentieren mit der Stimme haben. Vorkenntnisse werden keine erwartet, ein bisschen Vertrauen in die eigene Stimme hilft aber.“
Ein erstes Treffen wird sein am 1. Okto­ber von 15–18 Uhr im Gemeindehaus, Bor­by­er Pastorenweg 1. Weitere Treffen in unregelmäßigen Abständen werden dann besprochen.

Freunde der Kirchenmusik in Borby
Im Gemeindebrief haben wir Wer­bung für unseren neuen Verein „Freun­de der Kirchenmusik in Borby e.V.“ gemacht. Mit unserem Verein fördern wir zum Beispiel Kon­zerte, die ohne eine Unterstützung der Kirchenge­meinde und ohne private Spen­den nicht möglich wären. Die Eintrittskarten würden 40 Euro und mehr kosten.
Oft müssen wir Dinge anschaffen wie ein Chorpodest für den Gospelchor und die Kantorei oder eine Lautsprecheranlage für Jugend- und Gospelgottesdienste. Der Jugendchor macht eine Fahrt zu einem Jugendchortreffen oder zu einem Probe­wochende, nicht alle Familien können sich das leisten.
Dies sind nur drei Fälle von vielen, in denen wir finanzielle Unterstützung brauchen. Mit ein bis fünf Euro pro Monat könne Sie uns helfen, natürlich akzeptieren wir auch größere Summen. Da der Verein gemeinnützig ist, stellen wir Ihnen gerne eine Spendenquittung für die Abrechnung beim Finanzamt aus.
Mehr Informationen und ein Beitrittsfor­mular finden Sie in unserem neuen Flyer, der in der Kirche, im Gemeindehaus und im Kirchenbüro ausliegt.